Arbeitsgemeinschaften

Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise der SPD betreuen spezielle Gebiete und Gruppen und bringen ihre Themen und Positionen in die Diskussion ein. Auch Nichtmitglieder haben in den Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreisen Gelegenheit mitzumachen, um die Arbeit der SPD kennenzulernen.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht aller Arbeitsgemeinschaften und Arbeitskreise auf Bezirksebene:

AfA Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) ist Plattform für engagierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Betriebsräte sowie Mitglieder der Gewerkschaften. In der AfA engagieren sich Betriebs- und Personalräte, Vertrauensleute sowie haupt- und ehrenamtliche Gewerkschafter und Mitstreiter in den Betriebsgruppen der SPD. Die AfA ist offen für alle Interessierten und Nichtmitglieder.

Jusos Jungsozialistinnen und Jungsozialisten

Die Jungsozialisten (Jusos) sind die Jugendorganisation für alle SPD-Mitglieder bzw. interessierte junge Leute von 14 bis 35 Jahren. Sie sind Ansprechpartner, wenn es darum geht, die Anliegen der jungen Generation an die Partei heranzutragen. Als Jugendorganisation setzen sie sich mit wichtigen politischen Fragen, wie Arbeit, Bildung, Umwelt und Europa auseinander.

AsF Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen

Die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern in Partei und Gesellschaft zum Ziel gesetzt. Sie bringt die Interessen und Forderungen der Frauen in der politischen Willensbildung der Partei zur Geltung und macht Frauen mit der Politik und den Zielen der Partei vertraut. Ziel ist, im Dialog mit Gewerkschaften, Verbänden, Organisationen und der deutschen und internationalen Frauenbewegung gemeinsame Forderungen zu entwickeln und durchzusetzen.

AG 60 plus Arbeitsgemeinschaft 60 plus

Die Arbeitsgemeinschaft 60 plus versteht sich als Zielgruppenorganisation der SPD, die insbesondere inhaltliche Impulse für die SPD geben will und zugleich Vermittlerin zu den Älteren in Organisationen, Verbänden und Institutionen sein will. 1994 gegründet ist sie die jüngste unter den großen Zielgruppenorganisationen in der Partei, zählt aber zu den aktivsten.

AGS Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Die Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD (AGS) ist innerhalb der SPD der zentrale Ansprechpartner für Wirtschaft und Mittelstand. Ziel ihrer politischen Arbeit ist, Marktwirtschaft und soziale Partnerschaft miteinander zu verbinden. Die AGS trägt Wünsche, Anregungen und Sorgen der Wirtschaft in die Partei, die Parlamente und Regierungen hinein und engagiert sich dort für deren politische Durchsetzung. Jede Unternehmerin und jeder Unternehmer, jede/r Selbständige, aber auch jede Managerin und jeder Manager ist deshab in der AGS, die parteioffen arbeitet, willkommen.

ASJ Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen

Rechtspolitik war und ist Teil sozialdemokratischer Programmatik und ist das Aufgabengebiet der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Juristinnen und Juristen (ASJ). Seit 1965 betreibt die ASJ klassische Zielgruppenarbeit für rechtspolitisch Interessierte und läßt sich bei ihrer Arbeit von einer rechtsstaatlichen, demokratischen und sozialen Idee der Gerechtigkeit im Sinne des demokratischen Sozialismus leiten. Über die Grenzen hinaus fühlt die ASJ sich der Verteidigung von Bürger- und Menschenrechten sowie dem Frieden, der Dritten Welt und der Erhaltung der natürlichen Lebensgrundlagen verpflichtet.

ASG Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

Die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit jedes Mitgliedes der Gesellschaft ist die wichtigste Aufgabe der Politik.

Der Grundsatz der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) fordert somit: Keine Zwei-Klassen-Medizin! Die Gesundheitspolitik ist ein gemeinsames Aufgabenfeld für Kommunen, Länder und Bund. Deshalb wirkt die ASG auf allen Ebenen der SPD wie auch auf den entsprechenden staatlichen Ebenen mit.

Mitmachen - mitentscheiden! Sie arbeiten im Gesundheitswesen oder sind an Gesundheitspolitik interessiert? Sie wollen aktiv werden und die Politik nicht nur im Fernsehen verfolgen? Sie wollen nicht nur mitmachen, sondern auch mitentscheiden? Dann sind Sie bei der ASG richtig. Werden Sie Mitglied und schalten Sie sich ein!

Ansprechpartner:
Ulf Schröder, Bezirksvorsitzender

Arbeitskreis "Europa und Internationale Politik"

Der Arbeitskreis "Europa und internationale Politik“ der oberbayerischen SPD ist ein offenes sozialdemokratisches Forum zu Fragen der Europa-, Außen- , Sicherheits-und Friedenspolitik. Er bietet durch monatliche Veranstaltungen, Diskussionen, Rednerdienste und Seminare sowie im Rahmen der Parteiarbeit wird ein breites Spektrum an Informationen und Analysen zu den wichtigsten politischen Themenfeldern unserer Zeit geboten. Politische Bildungsarbeit für die Ortsvereine und allgemein für alle politisch interessierten Bürger ist das Kernanliegen.

Sprecherin: Claudia Tausend, MdB

Arbeitsgemeinschaft der Leben und Schwulen (Schwusos)

Die Arbeitsgemeinschaft der Lesben und Schwulen (Schwusos) in der OberbayernSPD setzt sich für die gesellschaftliche Gleichstellung von Lesben, Schwulen und transidenten Menschen ein.

Sie arbeitet gemeinsam mit der BayernSPD für ein tolerantes und offenes Verhältnis zwischen hetero- und homosexuellen Menschen.

Ansprechpartner:
Daniel Jazdzewski, Bezirksvorsitzender

Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB)

Die Arbeitsgemeinschaft für Bildung (AfB) in der SPD setzt sich für ein gerechtes und leistungsfähiges Bildungssystem in Bayern ein. Im Mittelpunkt ihrer politischen Arbeit steht das Ziel, für alle Menschen gleiche Chancen auf eine gute Bildung zu schaffen. Denn gute Bildung ist der Schlüssel für eine Zukunft in Wohlstand, Selbstbestimmung und Demokratie - sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft insgesamt.

Netzwerk der Menschen mit Behinderung in der SPD

„Eine solidarische Bürgergesellschaft zeichnet sich dadurch aus, dass sie Menschen mit Behinderung Chancengleichheit und gleichberechtigte Teilhabe ermöglicht.“ (Zitat aus dem Hamburger Programm der SPD) Emanzipation, soziale Teilhabe und soziale Sicherung sind die drei Säulen, die nach CDU Gegenüberstellung Eckpunkte sozialdemokratischer Politik sind. Auf diese Zuweisung sind wir stolz und sehen uns als personalisierte Teilhabesäule dieses Dreiklangs.

Ansprechpartner:
Peter Veth, Bezirksvorsitzender

  • 30.03.2017, 14:00 Uhr
    Fachgespräch „Ausverkauf von Agrarland - in der EU und weltweit!“ | mehr…
  • 30.03.2017, 19:00 Uhr
    AK Umwelt und Energie | mehr…
  • 30.03.2017, 19:30 Uhr
    SPD-Kreisverband Bad Tölz-Wolfratshausen: 1. Kreiskonferenz 2017 | mehr…

Alle Termine

An- oder abmelden ganz einfach – mit dem BayernSPD-Konto.

BayernSPD-Konto

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.503.746.204 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren