SPD Oberbayern trauert um Ewald Schurer

03. Dezember 2017

Der Ebersberger Bundestagsabgeordneten und langjährige Vorsitzende der SPD Oberbayern ist überraschend verstorben. Ewald Schurer wurde 63 Jahre alt.

Der Bezirksvorsitzende der OberbayernSPD Florian Ritter, MdL, dazu am Rande der Landesvorstandssitzung: "Mit Ewald Schurer verlieren wir einen Menschen, der sich als Abgeordneter und Vorsitzender der oberbayerischen SPD mit viel Leidenschaft und Überzeugung für die Interessen der Region und der hier lebenden Menschen eingesetzt hat. Die Nachricht von seinem Tod hat uns alle tief getroffen. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie."

Die Landesvorsitzende der BayernSPD Natascha Kohnen, MdL, dazu: "Die Nachricht vom Tod Ewald Schurers bestürzt uns zutiefst und erfüllt uns mit unglaublicher Trauer. Mit ihm verlieren wir einen Sozialdemokraten aus echtem Schrot und Korn. Er war eine prägende Figur der BayernSPD in den vergangenen Jahren. In diesen schwierigen Stunden gilt unser Mitgefühl seiner Frau und seinen vier Kindern."

Der stellvertretende Landesvorsitzende und Landesgruppenvorsitzende in der SPD-Bundestagsfraktion Martin Burkert, MdB, sagte: "Die bayerische Landesgruppe verliert einen beliebten und kompetenten Kollegen. Ewald Schurer war jahrelang mit Herzblut Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestags. Er hat sich dort unnachgiebig für die Interessen der arbeitenden Bevölkerung, der Schwächsten in unserer Gesellschaft, eingesetzt."

Teilen